Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie diese Webseite nutzen, akzeptieren Sie die Verwendung von Cookies. Zudem akzeptieren Sie unsere aktuellen Datenschutzbestimmungen.

ERFORDERLICHE ANTRAGSUNTERLAGEN

Um einen Führerschein zu erhalten, müssen Sie neben der Ausbildung auch einen Antrag stellen.

Dafür benötigen Sie zum Erwerb der Klasse C1 / C1E / C / CE / D1 / D1E / D / DE / T

  • Original-Bescheinigung über den 1. Hilfe-Kurs
  • aktuelles biom. Lichtbild
  • Ärztl. Gutachten1
  • augenärztl. Gutachten2
  • Ärztl. Gutachten mit Reaktionstest3
  • polizeiliches Führungszeugnis der Belegart O4

1Dies ist keine Kassenleistung. Bei Vorlage eines Bildungsgutscheins in der Fahrschule wird die Rechnung von der Agentur für Arbeit/ Jobcenter übernommen. Bitte holen sie sich einen Termin bei einem Betriebsmediziner. Am Untersuchungstag wird dann auch das augenärztl. Gutachten mit erledigt.

2Dies ist keine Kassenleistung. Bei Abgabe des Bildungsgutscheins werden die Kosten von der Agentur für Arbeit / Jobcenter übernommen. Bitte vereinbaren sie einen Termin bei einem Betriebsmediziner.

3Diese Art von Untersuchung wird für die Ausbildungsklassen D1, D1E, D + DE verlangt. Dies ist keine Kassenleistung. Wird diese Ausbildung durch die Agentur für Arbeit / Jobcenter gefördert geben sie die Rechnung an ihren pers. Ansprechpartner weiter.

4Speziell für die angehenden Busfahrer verlangen die Führerscheinstellen ein polizeiliches Führungszeugnis der Belegart O. Dies beantragen sie bitte bei Ihrer Gemeinde-/Stadtverwaltung oder Einwohnermeldeamt. Das beantragte Formular wird / sollte direkt an die Führerscheinstelle gesendet werden. Die Gebühr i. H. von 13,00 €uro wird Ihnen nach Quittungsvorlage von uns ausgezahlt.


Sollten Sie die Ausbildung von z.B. der Agentur für Arbeit oder Maßarbeit gefördert bekommen, werden alle Kosten von uns übernommen!

Haben Sie noch Fragen? Rufen Sie einfach an. Wir geben Ihnen gerne Auskunft: 04522-508711

Sprechen Sie uns jetzt an, wir unterstützen Sie gern!